In nur etwas mehr als vier Stunden absolvierte die Saerbecker Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag auf heimischer Anlage alle 4 Einzel sowie die beiden Doppel und ließen dem Gegner des SVG 91 Münster keine Chancen.
Der einzige Wehmutstropfen: Sebastian Althaus musste im 2. Satz seines Einzels beim Stand von 5:7, 0:2 verletzungsbedingt aufgeben. Dieser Punkt ging an die Münsteraner, alle weiteren Spiele wurden ohne große Probleme gewonnen:
Thomas Klein 6:2, 6:3; Ferdi Büchter 6:2, 6:1 und Michael Muth 6:1, 6:0.

Auch in den Doppeln zeigte sich ein ähnliches Bild: Schewe/Muth spielten ihr Doppel souverän runter und gewannen mit 6:2 und 6:1. Nachdem Klein/Heß in den Sätzen bereits 6:4, 0:1 führten, kam es auch hier zum verletzungsbedingten aus, dieses Mal jedoch auf Seiten der Gegner.

Mit dem hochverdienten 5:1 Endstand und vier Siegen in Folge behaupten die Falke Herren zu Recht die Tabellenspitze der Kreisliga H40.

Tennisherren 1306

+++++

Die Falke Tennis-Damen waren zeitgleich unterwegs beim TSC RW Mettingen und erhofften sich viel nach dem erfolgreichen Start in die Saison. Die Einzel waren wieder heiß umkämpft, aber leider mit dem besseren Ende für die Damen aus Mettingen.
Am nächsten am Sieg war Lisa Klein-Twickler war mit ihrem 6:7, 7:5 und 3:10 und auch Beate Höntzsch holte im 2. Satz auf, konnte das Blatt dann aber nicht mehr wenden (3:6, 5:7).

Um nicht punktlos nach Hause zu fahren, setzten die Saerbeckerinnen auf die anschließenden Doppel:
Höntzsch/Klein-Twicker gewannen ihr Spiel knapp mit 6:0, 4:6, 10:7 und die zweite Partie Kraken/Schmitz endete ebenfalls erfolgreich mit 6:1 und 6:3. Ein zufriedenstellender Abschluss für ein sonniges und ereignisreiches Wochenende, bevor es nun in die Sommerpause geht.

+++++

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern