Projekte

Tennis - 2. Spieltag

Herren 40 erneut siegreich

Einen hervorragenden Lauf haben derzeit die Tennisherren 40 des SC Falke nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga. Mit 8:1 wurden der Mitaufsteiger aus Billerbeck nach Hause geschickt. Damit verteidigten die Blau-Weißen ihren Spitzenplatz in der Tabelle und verschafften sich eine optimale Ausgangsposition für das Saisonziel Klassenerhalt.

Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, in denen Saerbeck deutlich dominierte. Hendrik Bohse legte mit 6:1 und 6:1 an Platz 2 vor. Peter Meinert erkämpfte gegen einen starken Gegner mit 6:3 und 6:3 die 2:0 Führung, die Florian Schewe an Platz 6 mit 6:1 und 7:5 auf 3:0 ausbaute.

In der zweiten Einzelrunde musste Horst Drescher sein Einzel dann zwar mit 7:10 im Match-Tiebreak des dritten Satzes abgeben, Sebastian Althaus (6:0, 6:2) und Jan Pieper (7:5, 6:4) machten anschließend aber alles zum vorentscheidenden 5:1 klar.

Auch die Schlussdoppel verliefen eher einseitig. Meinert/Drescher, Althaus/Schewe und Bohse/Pieper gewannen jeweils 2:0. Am Ende also der zweite 8:1 Erfolg der laufenden Saison. In zwei Wochen geht es zu Blau-Gold Ibbenbüren. Nach den bisherigen Ergebnissen eine durchaus lösbare Aufgabe.

Erste Niederlage für Saerbecks Damen in Werne

Im zweiten Saisonspiel hat es die Damen 40 erwischt. In Werne gab es eine 2:4 Niederlage. Die Einzel waren hart umkämpft Hildegard Sievers und Gabi Schmitz waren dicht am Satzgewinn (5:7), mussten sich dann aber geschlagen geben. Michaela Meinert unterlag erst im Match Tiebreak mit 5:10. Auch Beate Höntzsch konnte ihre Partie erst im 3 Satz für sich entscheiden und gewann mit 4:6, 6:2, 10:7.

Im zweiten Doppel (Klein-Twickler/Meinert) gelang den Saerbeckerinnen zwar noch ein weiterer Sieg, aber es reichte nicht, um die Niederlage noch abzuwenden. Mit einem Unentschieden und einer Niederlage wartet das Team damit noch auf den ersten Saisonerfolg.

Zweites Unentschieden für Herren 55 in Haltern

Ein starker Theo Nienhaus mit zwei Siegen im Einzel und Doppel und ein klarer Erfolg von Ferdi Büchter im Einzel, das waren die Garanten für des zweite Unentschieden der Herren 55 in Werne. Damit bleibt die Mannschaft zwar in der Bezirksklasse weiterhin ungeschlagen, aber auch noch ohne doppelten Punktgewinn.

Sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Dem Übergewicht der Blau-Weissen im oberen Paarkreuz durch 2:0 Erfolge von Nienhaus und Büchter hielten die Gastgeber zwei Siege im unteren Paarkreuz entgegen.

In den Doppeln waren die Saerbecker zwar etwas näher am Gesamtsieg, nach dem glatten 2:0 von Nienhaus/Ehrich holten sich die Gastgeber dann aber doch noch mit 6:2 und 7:6 gegen Büchter/Schlerka den letzlich verdienten Ausgleich.

 

 

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern